Das Siegthal

Die Ausgabe von 1866, mit den Beschreibungen des Siegtales während und nach dem Bau der Eisenbahn. Mit vielen Illustrationen zeitgenössischer Künstler, von Scheiner u.a.

Der Verleger Habicht aus Bonn, bei dem auch das erste Werk erschienen war, kümmerte sich auch um ein Nachfolgewerk. Dieses Mal hieß der Autor Ernst Weyden.

Nur elf Jahre später beschreibt er eine neue Welt: „Das Siegtal, ein Führer von der Mündung bis zur Quelle des Flusses und seiner Seitentäler, zugleich Handbuch für Reisende auf der Deutz-Siegener-Eisenbahn.“ Der Nachsatz im langen Buchtitel zeigt es an, das Siegtal war durch den Eisenbahnbau erschlossen worden. In seinem Gefolge kamen nicht nur Reisende, die die Schönheiten der Sieg genießen wollten, sondern auch Industrien und Straßenbau.

Die neue Ausgabe war nun weniger illustriert, man findet lediglich einen Stahlstich, dafür aber eine Landkarte die den gesamten Flussverlauf aufzeichnet.

92734 Besucher